Ventotene-Seminar (c) Katharina Kosjak"La dolce vita" in Italien

Jedes Jahr zieht die italienische Mittelmeerinsel Ventotene, Föderalistinnen und Föderalisten aus aller Welt an, um Altiero Spinelli zu gedenken und über Föderalismus, Demokratie und Europa zu debattieren. Ein Mitglied der JEF Steiermark nahm heuer daran teil. Das internationale Ventotene-Seminar fand eine Woche lang von 1. bis 6. September statt und bot die Möglichkeit des Austauschs unter den 50 jungen Teilnehmenden, die unter anderem aus Nepal, Südafrika, Marokko, New York und Australien angereist waren. Die kulturelle Vielfalt, gepaart mit der besonderen Atmosphäre auf der Insel und dem geschichtlichen Hintergrund durch das Manifest von Ventotene - in dem Altiero Spinelli, Ernesto Rossi und Eugenio Colorni sich für die Gründung eines europäischen Bundesstaats aussprachen - machten das Seminar zu etwas ganz Besonderem. Zeitgleich zum internationalen Ventotene-Seminar fand ein Seminar mit 100 Teilnehmenden aus Italien statt. Beide Veranstaltungen wurden von unserer Schwesterorganisation Gioventù Federalista Europea GFE / JEF Italien organisiert.

Der Ablauf der Seminartage bestand aus Vormittagssessions mit Expertinnen und Experten aus den Themenfeldern Integration, Finanzen oder Außen- und Sicherheitspolitik sowie mit anschließenden Diskussionen und Arbeitsgruppen. Nach einer ausgiebigen Mittagspause am Strand oder in einem der gemütlichen Kaffees, folgten weitere Vorträge am späten Nachmittag und ein gemeinsames Abendessen in einem italienischen Restaurant. Highlight der Woche war der Länderabend, bei dem die Teilnehmenden ihre Heimatländer präsentierten, und ein großes festliches Dinner mit den Einheimischen am Piazza Castello, dem Zentrum der Insel.

Die Teilnahme an dieser Weiterbildung wurde vom Land Steiermark - Bildung und Gesellschaft gefördert.